Get Adobe Flash player

Höhepunkt des Monats

Vivaldi: Concerti per flauto

Höhepunkt des Monats

VIVALDI MIT DER SEELE SUCHEND

"Neben den besinnlichen Momenten sind es vor allem Stegers bahnbrechende Tempi in den schnellen Sätzen, die das Album so besonders machen. Da kann einem schon mal der Atem wegbleiben, und trotzdem sind alle Töne glasklar zu hören. Maurice Steger lässt die Bockflöte singen, klagen, tanzen und stolzieren und – im Ensemblespiel mit Geige, Oboe und Fagott – auch mal bescheiden in den Hintergrund treten. Aber egal, welche Rolle die Flöte einnimmt: Stegers Begeisterung für Vivaldi ist allen Stücken gleichermaßen anzuhören." CD der Woche - Rundfunk Berlin-Brandenburg

CD-Informationen

Antonio VIVALDI (1678-1741)
Concerti per flauto
Maurice Steger (Blockflöte)
I Barocchisti
Diego Fasolis
HMC 902190

4 neue CDs + 8 Wiederveröffentlichungen

Neuheiten


view
Vivaldi

Maurice Steger

 

Vivaldi

Concerti per flauto

ALBUM DETAILS

 

It may come as a surprise to some that the violin was not the most frequently played instrument in the early 18th century: that distinction belongs to the recorder. Vivaldi was among the composers most sensitive to the instrument’s complex identity, as he shows in his concertos for recorder. On this disc, acclaimed virtuoso Maurice Steger offers highly impressive versions of such popular works as La pastorella, Il gardellino, and the evergreen La notte.

 

view
Haydn: Scottish Airs

Werner Güra

Haydn: Scottish Airs

HAYDN IN SCHOTTLAND

 

"Haydns Schottische Lieder stehen zu Unrecht im Schatten. Sie sind kurzweilig und halten etliche klangliche Überraschungen parat. Vor allem, wenn sie der Tenor Werner Güra singt. Das klingt erfrischend, unbekümmert, kurzweilig … Eine Aufnahme auf höchstem Niveau und mit lohnenswerten Entdeckungen." WDR

CD- Informationen

Joseph HAYDN (1732-1809)
Scottish Airs
Klaviertrio Hob. XV:27
Werner Güra (Tenor)
Christoph Berner (Hammerklavier)
Julia Schröder (Violine)
Roel Dieltiens (Violoncello)
HMC 902144

view
Moulinié: Meslanges

Ensemble Correspondances

Moulinié: Meslanges

DIE MUSIK LÄUTERN

"Moulinié rechtfertigte seine 'besondere Art' und die 'Freiheiten' seines Komponierens damit, die 'Musik zu läutern und in den Zustand der Keuschheit zurückzuversetzen', und das bedeutete für ihn: weniger Regel, mehr Ausdruck. Moulinié erreicht zwar nicht Monteverdis Prägnanz und Ausdruckskraft – eine Entdeckung sind diese geschliffenen, kurzen Stücke dennoch: Beispiele für eine subjektive Aneignung geistlicher Texte durch Musik von großer Beweglichkeit und Innigkeit. Die Interpretation durch das Ensemble Correspondances ist klanglich makellos, unaufgeregt und stilistisch feinfühlig angelegt." Kulturradio RBB

CD-Informationen

Étienne MOULINIÉ (1599-1676)
Meslanges pour la Chapelle d’un Prince sowie Werke von Antoine BOËSSET, François de CHANCY und Louis CONSTANTIN
Ensemble Correspondances
Sébastien Daucé
HMC 902194

view