Get Adobe Flash player

Höhepunkt des Monats

Mozart trifft Bach

Höhepunkt des Monats

BACH REVISITED!

"ich gehe alle Sonntage um 12 uhr zum Baron von Suiten – und da wird nichts gespiellt als Händl und Bach. – ich mach mir eben eine Collection von den Bachischen fugen", schrieb Mozart im April 1782 an seinen Vater. Für die Matineen im Hause jenes Baron van Swieten steuerte Mozart einige Streicherbearbeitungen von Fugen aus Bachs "Wohltemperiertem Klavier" bei, eine Wiener Handschrift enthält jedoch noch eine Reihe "Adagios", die diesen Fugen anstelle der originalen Präludien vorangestellt waren und über deren Herkunft sich trefflich streiten ließe. Akamus-Konzertmeister Stephan Mai hat die daraus entstandenen Arrangements musikdramaturgisch aufbereitet und teilweise neu instrumentiert. Herausgekommen ist ein spannendes "Bach revisited"-Album, bei dem der Leipziger Meister auf unterschiedlichen historischen Ebenen gespiegelt erscheint und das doch in erster Linie Lust macht zu hören!

CD-Informationen

Wolfgang Amadeus MOZART (1756-1791)
Adagios und Fugen nach J. S. Bach
Akademie für Alte Musik Berlin
HMC 902159

5 neue CDs

Neuheiten


view
C.P.E. Bach: Magnificat

RIAS Kammerchor, Akamus

C.P.E. Bach: Magnificat

EIN WAHRHAFT HISTORISCHES KONZERT

"Zum 300. Geburtstag feiert eine Spitzenaufnahme den größten Meister der Frühklassik ... Wie virtuos die Akademie für Alte Musik Berlin da losfetzt, ist ebenso beeindruckend wie der Auftritt des RIAS Kammerchores, dem Hans-Christoph Rademann ein breites Farbspektrum entlockt. Für einen emotionalen Höhepunkt sorgt die junge Altistin Wiebke Lehmkuhl, die in der Arie Suscepit Israel mit ihrem wunderbar warmen Timbre betört." concerti

CD-Informationen

Carl Philipp Emanuel BACH (1714-1788)
Magnificat Wq 215
Heilig ist Gott Wq 217
Sinfonie D-Dur Wq 183/1
ElizabethWatts (Sopran), Wiebke Lehmkuhl (Alt) Lothar Odinius (Tenor), Markus Eiche (Bass)
RIAS Kammerchor
Akademie für Alte Musik Berlin
Hans-Christoph Rademann
HMC 902167

view
Musique d'abord

10 neue Titel

Musique d'abord

NEUHEITEN AUS DER SERIE MUSIQUE D'ABORD

Die Serie Musique d’abord bleibt ihren Grundsätzen treu: das beste aus dem harmonia-mundi-Katalog zu einem unglaublich günstigen Preis.

Mozarabischer Gesang
Manuskripte aus der mozarabischen Kapelle der Kathedrale von Toledo
(15.-16. Jahrhundert)
Ensemble Organum, Marcel Pérès
HMA 1951519

Antoine BUSNOIS (ca.1430-1492)
Missa »O Crux lignum«, Motetten, Chansons
The Orlando Consort
HMA 1957333

Annibale PADOVANO (1527-1575)
Messe zu 24 Stimmen
Huelgas-Ensemble, Paul Van Nevel
HMA 1951727

Lamentazioni per la Settimana Santa
Geistliche Werke und Instrumentalstücke
von Carissimi, Frescobaldi, Palestrina, Kapsberger u. a.
Maria Cristina Kiehr (Sopran)
Concerto Soave, Jean-Marc Aymes
HMA 1951952

Giovanni Benedetto PLATTI (1697-1763)
Concerti grossi nach Corelli
Akademie für Alte Musik Berlin
HMA 1951996

Ludwig van BEETHOVEN
Klaviersonaten Nr. 14 C-Dur, op. 27, Nr. 2 »Mondscheinsonate«,
Nr. 23 F-Dur, op. 57 »Appassionata« und Nr. 31 as-Moll, op. 110
Frank Braley (Klavier, Steinway & Sons 1882)
HMA 1951750

Felix MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809-1847)
Klaviertrios Nr. 1 d-Moll op. 49 und Nr. 2 c-Moll op. 66
Trio Wanderer
HMA 1951961

La Clarinette à l'Opéra
Paraphrasen für Klarinette und Klavier über italienische Opernarien
von Mascagni, Rossini, Puccini, Bellini und Verdi
Alessandro Carbonare (Klarinette), Andrea Dindo (Klavier)
HMA 1951722

Russische Lieder des 19. und 20. Jahrhunderts
von Rachmaninow, Tschaikowsky, Glasunow, Tanejew, Glière und Gretschaninow
Ekaterina Sementchuk (Mezzosopran), Larissa Gergieva (Klavier)
HMA 1951881

Erich Wolfgang KORNGOLD (1897-1957)
Lieder
Dietrich Henschel (Bariton), Helmut Deutsch (Klavier)
HMA 1951780

Entdecken Sie die ganze Serie!

view
Beethoven: Trios

Faust, Melnikov, Queyras

Beethoven: Trios

DREI BERUFENE BEETHOVENIANER

"Entstanden ist die Kammermusik ja aus der Freude am gemeinsamen Musizieren, und diese Freude hört man in dieser Aufnahme einfach in jedem Moment. Aus drei brillanten Einzelkünstlern wird ein wundervoll homogener Klangkörper. Als Hörer ist man da immer ganz ganz nah dran. So entsteht Kammermusik, die trotz aller Situiertheit der Gattung, trotz aller Vornehmheit des Ausdrucks den Hörer in einen Rausch versetzen kann." hr2kultur

CD-Informationen

Ludwig van BEETHOVEN (1770-1827)
Trios für Klavier, Violine und Violoncello Nr. 6, Es-Dur, op. 70, Nr. 2 und Nr. 7, B-Dur, op. 97 "Erzherzog-Trio"
Alexander Melnikov (Hammerflügel, Alois Graffca. 1828, restauriert von Edwin Beunk, Sammlung Alexander Melnikov)
Isabelle Faust (Violine "Dornröschen", Stradivarius 1704, Leihgabe der L-Bank Baden-Württemberg)
Jean-Guihen Queyras (Violoncello, Geoffredo Cappa 1696, Leihgabe der Société Générale)
HMC902125

view