Zurück zu den Künstlern

Alexandre Tharaud

Klavier

Biografie

Die CD mit den Suites de clavecin von Rameau, die Alexandre Tharaud auf dem Klavier für harmonia mundi eingespielt hat, war eine der großen Entdeckungen des Schallplattenmarktes 2001. Nach diesem internationalen Erfolg ist Alexandre Tharaud mit Soloprogrammen in den wichtigsten Konzertsälen Europas aufgetreten (Théâtre des Champs-Elysées und Cité de la Musique in Paris, South Bank in London, Concertgebouw Amsterdam, Casino Bern, Philharmonien Köln, Essen und Krakau...), aber auch in Nord- und Südamerika (Washington, Buenos Aires) und Asien, wo er regelmäßig mit Konzertreisen gastiert. Er war Gast der Londoner Proms, des Festivals von La Roque d'Anthéron, des Schleswig-Holstein-Festivals und der Dezembernächte in Moskau.
Alexandre Tharaud ist Solist renommierter französischer (Orchestre National de France, de Lille, de Bordeaux-Aquitaine und de Lyon, Orchestre Philharmonique de Radio France, Orchestre Philharmonique de Nice, Ensemble Orchestral de Paris, Orchestre du Capitole de Toulouse...) und ausländischer Orchester (Sinfonieorchester von Taiwan, Singapur, Estland, Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken, Japan Philharmonic Orchestra, Tokyo Metropolitan Orchestra, Netherlands Chamber Orchestra, Sinfonia Varsovia...) und hat unter der Leitung von Yutaka Sado, Jean Fournet, Georges Prêtre, Stéphane Denève, Klaus Peter Flor, Jean-Jacques Kantorow, Marc Minkowski und Matthias Pintscher gespielt.
Alexandre Tharaud ist auch in vielfältiger Weise im Bereich der Kammermusik tätig. Mit dem Cellisten Jean-Guihen Queyras hat er die Arpeggione-Sonate von Schubert eingespielt, die den einhelligen Beifall der Kritiker fand. Er widmet sich mit Begeisterung auch der zeitgenössischen Musik: er ist Widmungsträger zahlreicher Werke und er hat den Zyklus Outre-Mémoire und das Konzert L'Oiseau innumérable von Thierry Pécou uraufgeführt (erscheint im Mai 2008 bei harmonia mundi). Mit seinem Soloprojekt Hommage à Rameau, einem Recital, in dem er die Sätze der Suite en La im Wechsel mit Huldigungskompositionen lebender Komponisten spielt, ist er in ganz Europa aufgetreten; diesem Projekt wird 2008 eine Hommage à Couperin folgen – ihm hat er seinerseits mit einer 2007 erschienenen Einspielung gehuldigt.

"Egal was er einspielt - das Reinhören lohnt immer."
Die Welt

Website des Künstlers

Bevorstehende Konzerte

Alle Konzerte Alle Konzerte
Amsterdam, NL
Kyoto, JP
Kyoto, JP
Montpellier, Hérault, FR
Lieusaint, Seine-et-Marne, FR

Letzte Aktualisierung Dezember 2013

Neuigkeiten zu den Künstlern mit einem Klick

Sie möchten regelmäßig über die Aktivitäten Ihrer Lieblingskünstler informiert werden und die Konzertdaten in Ihre Agenda eintragen? Melden Sie sich hier an!

Seitenanfang