La Seconde École de Vienne

Die Zweite Wiener Schule

Gemeinhin steht die Bezeichnung „Zweite Wiener Schule“ für eine Bewegung, die am Anfang des 20. Jahrhunderts von Arnold Schönberg in Wien begründet wurde (dagegen meint man mit der „Ersten Wiener Schule“ ganz einfach die Musik klassischen Stils im 18. Jahrhundert). Sie hatte das große Verdienst – und den Mut –, das tonale System auf radikale Weise in Frage zu stellen und über das Abenteuer der Zwölftonmusik dem Serialismus den Weg zu bereiten. Es entstanden dabei großartige Werke: von Schönberg, aber natürlich auch von seinen unmittelbaren Nachfolgern und Schülern, Alban Berg und Anton Webern.

Filtern nach
3 albums
Seitenanfang