La sonate en trio baroque

Die barocke Triosonate

Wie aus der Bezeichnung zu schließen ist, weist die Triosonate einen dreistimmigen Satz auf: zwei Oberstimmen (meistens zwei Violinen) und einen Bass (oft zwei Instrumente, z.B. Cembalo und Gambe). Der Begriff ist also etwas irreführend, denn er bezieht sich auf die Partitur und nicht auf die Anzahl Musiker. Es handelt sich um eine typisch und ausschließlich barocke Gattung, der sich die meisten Komponisten jener Zeit zugewandt haben, was zu einer Unzahl von Werken unterschiedlichster Ausprägung führte. Die Fülle von Aufnahmen in dieser Rubrik zeugt davon.

Filtern nach
13 albums
Seitenanfang