Lamentations et Leçons de Ténèbres

Klagelieder und "Tenebrae"-Lesungen

Während und nach der Regentschaft Ludwigs XIV. gab es in Frankreich eine Welle von „Tenebrae“-Lesungen, irrwitzig barocke Bearbeitungen der Klagelieder Jeremias, die in den Karmetten an den drei Tagen vor Ostern in besonderer Weise aufgeführt wurden. Couperin, Charpentier, Lambert, Lalande und viele andere Komponisten setzten die Reihe ihrer ganz unterschiedlichen Vorgänger wie z.B. Dufay, Orlando di Lasso oder Thomas Tallis fort. Aber in dieser verrückt-fröhlichen Rubrik gibt es auch Klagelieder von ganz anderer Art.

Filtern nach
15 albums

Kein Album entspricht Ihrer Suche.

Seitenanfang