Zurück zum Katalog
Anthologie

"Che puro ciel": Reform der modernen Oper (Mozart, Gluck, Traetta…)

Bejun Mehta, Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs
1h09
Digital
HMC902172

Ausschnitt:Mozart. Ascanio in Alba - Aria Cara, lontano ancora

Mit dem berühmten Vorwort zu Alceste (1767) haben Christoph Willibald Gluck und sein Librettist Ranieri de Calzabigi das Fundament für eine neue Richtung der Oper gelegt. Beiden ging es vor allem darum, die Zwänge der barocken Form zu überwinden, um den tieferen Sinn des Wortes Natur wiederzuentdecken – in Calzabigis schönen Worten: um die Befreiung der „Sprache des Herzens“. Aus dieser spannenden Zeit der Opernreform stammen auch die auf dieser CD versammelten Arien. Wir entdecken streitbare Komponisten, die auf ihrer Suche nach neuen Formen jene „edle Einfalt“ ins Spiel brachten, die zur Grundlage der musikalischen Klassik werden sollte.

Weiterlesen Lese weniger
Auszeichnungen
Choc de Classica

Komponisten

Programm

CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK [1714-1787] Orfeo ed Euridice · Aria Che puro ciel! (6'06) · Coro Vieni a' regni del riposo (1'46)WOLFGANG AMADEUS MOZART [1756-1791] Ascanio in Alba · Recitativo Perché tacer degg'io? (4'33) · Aria Cara, lontano ancora (5'01)TOMMASO TRAETTA · Aria Ah, se lo vedi piangere (3'17)JOHANN ADOLF HASSE [1699-1783] · Aria Dei di Roma, ah perdonate! (4'32)JOHANN CHRISTIAN BACH [1735-1782] Artaserse · Recitativo accompagnato No, che non ha la sorte (1'58) · Aria Vo solcando un mar crudele (6'45)TOMMASO TRAETTA · Dormi Oreste! (7'47)CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK ·Aria Pensa a serbarmi, o cara (5'07)WOLFGANG AMADEUS MOZART Mitridate · Aria Ah di sì nobil alma (3'42) · Aria Ah, sì, da te dipende (5'00) · Aria Se il fulmine sospendi (3'27) · Recitativo accompagnato Vadasi... (1'23) · Aria Già dagli occhi il velo è tolto  (9'19)

Neuigkeiten zu den Künstlern mit einem Klick

Sie möchten regelmäßig über die Aktivitäten Ihrer Lieblingskünstler informiert werden und die Konzertdaten in Ihre Agenda eintragen? Melden Sie sich hier an!

Seitenanfang