Zurück zu den Künstlern

Kristian Bezuidenhout

Cembalo, Hammerklavier

Biografie

Kristian Bezuidenhout – einer der bemerkenswertesten und großartigsten Klaviervirtuosen unserer Zeit – ist gleichermaßen vertraut mit dem Fortepiano, dem Cembalo und dem modernen Klavier.

Der Künstler wurde 1979 in Südafrika geboren, begann sein Studium in Australien und vollendete es an der Eastman School of Music; er lebt heute in London. Nach einer ersten Klavierausbildung bei Rebecca Penneys begann er, sich für frühe Tasteninstrumente zu interessieren, und studierte Cembalo bei Arthur Haas, Fortepiano bei Malcolm Bilson und Continuo-Spiel bei Paul O’Dette. Erste internationale Anerkennung fand er im Alter von 21 Jahren, als er den renommierten Ersten Preis und den Publikumspreis des Hammerklavier-Wettbewerbs in Brügge gewann.

Bezuidenhout ist Künstlerischer Leiter des Freiburger Barockorchesters und Erster Gastdirigent des Ensembles English Concert. Er ist regelmäßiger Gast bei einer Reihe führender Ensembles, darunter Les Arts Florissants, das Orchestra of the Age of Enlightenment, das Koninklijk Concertgebouworkest, das Chicago Symphony Orchestra und das Leipziger Gewandhausorchester; als Gastdirigent hat er vom Cembalo bzw. Hammerklavier aus das Orchester des 18. Jahrhunderts, Tafelmusik, das Collegium Vocale, Juilliard 415, die Kammerakademie Potsdam und das Dunedin Consort (Matthäus-Passion) geleitet. Er tritt zudem regelmäßig mit Ensembles wie dem Orchestre National de Belgique, La Scintilla, Tafelmusik Baroque, der Camerata Salzburg und dem Australian Chamber Orchestra auf.

Bezuidenhout hat mit gefeierten Künstlern wie John Eliot Gardiner, Philippe Herreweghe, Frans Brüggen, Trevor Pinnock, Giovanni Antonini, Jean-Guihen Queyras, Isabelle Faust, Alina Ibragimova, Carolyn Sampson, Anne Sofie von Otter, Mark Padmore, Matthias Goerne, Antoine Tamestit, Rachel Podger, Amandine Beyer, Marco Ceccato, dem Chiaroscuro Quartett und anderen zusammengearbeitet.

In seiner umfassenden und mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Diskographie bei harmonia mundi findet sich unter anderem die vollständige solistische Klaviermusik von Mozart. Zu seinen Veröffentlichungen der jüngeren Zeit zählen die Winterreise mit Mark Padmore, Bachs Sonaten für Violine und Cembalo mit Isabelle Faust, Haydns Klaviersonaten sowie sämtliche Klavierkonzerte von Beethoven mit dem Freiburger Barockorchester.

Website des Künstlers

Bevorstehende Konzerte

Alle Konzerte Alle Konzerte
Freiburg, DE
Bern, CH
Koln, DE
Kronberg, DE

Frnas Helmerson, cello
Hayoung Choi, cello
Ella van Poucke, cello
Alexander Warenberg, cello

Amsterdam, NL

Charlotte Spruit
Orkest van de Achttiende Eeuw

Amsterdam, NL

Letzte Aktualisierung Mai 2024

Neuigkeiten zu den Künstlern mit einem Klick

Sie möchten regelmäßig über die Aktivitäten Ihrer Lieblingskünstler informiert werden und die Konzertdaten in Ihre Agenda eintragen? Melden Sie sich hier an!

Seitenanfang