Le style classique viennois sur instruments d’époque

Die Wiener Klassik auf historischen Instrumenten

Ab den 1970er Jahren stand harmonia mundi fest auf der Seite von Musikern, die abwertend „Barockisten“ genannt wurden, weil sie stilistisch, rhetorisch und instrumental neue Wege beschritten. Ihr historisch informierter Ansatz kam dann relativ spät auch bei der Interpretation von Werken der Wiener Klassik zum Tragen: Die Musik von Haydn, Mozart und Beethoven wird mit Darmsaiten, auf historischen Blasinstrumenten sowie Cembalos und Hammerflügeln, die nicht viel mit den modernen Steinways zu tun haben, gespielt. Das ändert alles. Hört man sich das an, wird man nicht mehr genug davon bekommen.

Filtern nach
103 albums

Kein Album entspricht Ihrer Suche.

Seitenanfang