Pianofortes & pianos historiques

Historische Hammerflügel

Der Flügel, wie wir ihn kennen, hat am Ende des 19. Jahrhunderts seine Form gefunden (auch wenn seine Dimensionen danach noch erweitert wurden), wobei es sich eigentlich um eine „Normierung“ aufgrund von vielen verschiedenen Vorgängermodellen handelt. Und genau für diese interessieren sich heute die Interpreten und das Publikum immer mehr: Vorbei die Zeiten, in denen der Klang der Hammerflügel aus dem 18. Jahrhundert als schreckliches „Getöse“ empfunden wurde. Großartige Musiker und einzigartige Instrumentenbauer und Restauratoren machen es möglich, dass wir nunmehr die Klaviermusik von damals auf historischen Instrumenten mit ihrer einmaligen Ausdruckskraft zu hören bekommen. Herausragende Interpreten widmen sich dabei bestimmten Komponisten: Kristian Bezuidenhout (Mozart), Andreas Staier (Beethoven und Schumann), Alain Planès (Chopin) und Alexander Melnikov (Liszt). Auch in diesem Bereich ist harmonia mundi führend!

Filtern nach
52 albums

Kein Album entspricht Ihrer Suche.

Seitenanfang